***Just me ~ geistige Ergüsse ***

   
  Neues ...

Blogs nach
Themen:

Ich
Familie
Mitmenschen
Shopping

Klugscheißer

Mutter-Sohn-Gepräch

Und wieder ... ist es mein Kind was mich animiert zu bloggen

O-Ton Mutter - Sohn(6) - Gespräch grad eben:

"Und, ist es so wie du dir vorgestellt hast, wenn Mami arbeitet?"

"Du arbeitest ja nicht da wo ich wollte!"

"He? Was wolltest du denn?"

"Das du Bauarbeiterfrau oder so arbeitest."

"WAS? Da komme ich ja abends noch kaputter und ganz schmutzig nach Hause."

"Dann weißt du wie das ist ein Kind zu sein."
14.2.08 19:04


Werbung


Rede ich so undeutlich?

Mama was essen Katzen? - Katzenfutter!

Im laufe des Gespräches stellte ich auch die Frage:
"Was isst eine Katze, wenn ihr kein Mensch Futter hinstellt?" - Antwort: "Sauer."
19.11.06 09:31


Tja

Mein grad 5jähriges Kind ist heute mal wieder auf Hochtouren.

Aus einem Gespräch über die iberische Woche bei Lidl ...
"Mama, wann nimmt man Staat?" - "ähhhh.... das mußt Du jemanden Fragen der Sprachwissenschaften studiert hat."

"Die Einfahrt ist blockiert, weil Alex heute am umziehen ist." - "Wo kleidet er sich um?"

"Du hast Bildschirmverbot!"
Kind total empört: "NEIN, Mama Du bist ja im falschen Film, Bildschirmverbot gibt es gar nicht, es gibt nur Parkverbot."
18.11.06 13:15


Ein Jahr

tja, wie ihr seht, ein Jahr kein Eintrag. Ein Jahr voller Streß, Anspannung, Angst, Erfolge und Mißerfolge. Ein Jahr ist es jetzt fast her, daß ich all meine Kraft und meinen Mut zusammen genommen habe und einen Sprung ins kalte Wasser getan habe. Ein Jahr bin ich nun allein und auch doch nicht.

Im November 2005 habe ich mich von meinem Ehemann getrennt und bin mit meinen Kindern, nach langem Streit um die Wohnung, ausgezogen. Ohne Bett, ohne Kühlschrank, ohne Waschmaschine ... nichts haben wir bekommen. Bis heute nicht.

Immer noch haben wir (leider) täglichen Kontakt und noch immer habe ich irre Angst auch das endlich zu Beenden. Kein böses Wort traut sich über meine Lippen aus Angst vor den Folgen. Auch wenn er meine letzte Bezugsperson auf Erden ist wünschte ich er würde sich in Luft auflösen.

Ich verstehe die vielen Frauen die mit einem Mann zusammenleben obgleich sie im Kopf weder Partnerschaft noch Beziehung mit im führen. Es ist hart, sehr hart alleine davon loszukommen, ABER ... ES LOHNT SICH!!!

Gott hat uns dieses Leben nicht zum warten gegeben. Wir haben die Kraft in uns, jeden Tag aufs neue, zu handeln und zu leben. Wir müssen uns weiterentwickeln und nach vorn sehen.
8.11.06 09:09


Hau ab

Manchmal mu? man einen Menschen einfach aus seinem Leben entfernen. Auch wenn er zur Familie geh?rt. Leider l??t einen die "Blutstreue" soviel Unrecht ?ber sich ergehen, da? man dabei selbst kaputt geht ohne es wirklich zu merken. Es ist schrecklich traurig wie sich Menschen auff?hren, weil die Familie nicht weglaufen kann. Die Bindung wird immer da sein, egal ob man sich versteht oder nicht. Aber eine Bindung mu? nicht zwangsl?ufig pers?nliche Kontakte mit sich bringen. Hoffentlich finde ich die Kraft diesem Kreislauf zu entfliehen, weil ich meine Kontras einfach nicht mehr schlucken kann und dennoch sie nicht aussprechen m?chte und diesen Menschen verletzen.
9.12.05 10:38


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
  Wer?
meine Fotos

Gästebuch
Kontakt

Abonnieren


 
Gratis bloggen bei
myblog.de